verfasst, um die Aktivitäten der Humanistischen Parteien in den verschiedenen Ländern auf einen Nenner zu bringen. Die Priorität der HP ist der Wandel der gegenwärtigen formalen Demokratie hin zu einer direkten Demokratie, basierend auf direkter Beteiligung der Bürger an den Entscheidungen und auf der politischen Verantwortlichkeit der Gewählten. Alle Vorschläge der HP zielen auf die Verwirklichung der grundlegenden Menschenrechte: Gesundheit, Bildung und ein menschenwürdiger Lebensstandard für alle. Die HP unterstützt Aktionen wie beispielsweise zur Einführung von Volksentscheiden oder zur Durchsetzung des Rechtes auf Demonstration und Meinungsfreiheit. Die Vorschläge der HP für jedes Land sind im ›Orange Book‹ gesammelt. Als Humanisten weisen wir jede Unterscheidung zwischen persönlicher und sozialer Welt zurück. Wir glauben, daß es unmöglich ist, eine tiefe Veränderung der Gesellschaft zu realisieren, ohne die Werte, die diese unterhalten, auf einer persönlichen Ebene zu diskutieren. Genausowenig ist es möglich, eine persönliche Veränderung zu verwirklichen, ohne konkretes Handeln zum Nutzen anderer. Aus diesen Gründen handelt die Humanistische Bewegung nicht nur auf der sozialen Ebene, sondern sie legt gleichzeitig besonderen Nachdruck auf persönliche und zwischenmenschliche Fragen. Sie schafft Momente der Kommunikation, in denen jeder mit dem Besten in sich selbst in Kontakt kommt und dieses stärkt, hin zu einer persönlichen Kohärenz, die es erlaubt, entsprechend den eigenen Bestrebungen in der Welt zu handeln.
Diese persönliche Arbeit findet normalerweise in den wöchentlichen Treffen statt.
humanistische bewegung
design + technik:
nicole fally | type + graphic design
mittersteig 3a / 35, 1040 vienna, austria
+43 650 5815395, nicolefally-at-gmx.at
→ www.t-g-d.at